ONE COMMUNITY

Anfang 2000 war die noch recht überschaubare, deutsche Freitauchszene gefühlt in zwei Lager unterteilt: diejenigen, die breitensportlich in Apnoe tauchten und die, die sich für Apnoetauchen als Wettkampfsport interessierten. Die Idee des Happenings war diese beiden Interessengruppen zusammen zu bringen, um sich auszutauschen und von einander zu lernen und um einfach zusammen Spaß zu haben als ONE COMMUNTIY.

Seit dem ersten Apnoe Happening in 2002 ist das Event stets gewachsen. Nicht nur in der Anzahl der Teilnehmer und ehrenamtlichen Helfer, sondern auch in dem was angeboten wird. Der Verband Deutscher Sporttaucher und der Wettkampfverband AIDA bilden das Fundament, auf dem ausgebildet und getaucht wird. Sie sorgen auch immer wieder für interessante Workshops, informative Vorträge und neue, spannende Stationen im Unterwasserparcours. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Hersteller mit ihrer aktuellsten Tauchausrüstung und von unterhaltsamen internationalen Gästen, die das Apnoe Happening jedes Mal zu einem spannenden Erlebnis unter und über Wasser machen.

Und das macht das Apnoe Happening aus: wir sind schon längst zusammengewachsen als ONE COMMUNTIY.

IMPRESSIONEN 2002 – 2015

14 Jahre, 12 Apnoe Happenings, 4 Locations, 2 Länder, insgesamt fast 1300 Teilnehmer, viele lehrreiche Workshops und faszinierende Attraktionen. Hier findest Du Berichte und Bilder von den Anfängen des Events bis hin zum letzten Event am Bodensee.

LOCATIONS

2002 startete das Apnoe Happening am Kreidesee in Hemmoor. Außerdem gastierte das Event in den vergangenen zwölf Jahren auch am Plansee in Österreich, am Sundhäuser See in Nordhausen und am Bodensee in Überlingen. Alle Seen sind tolle Apnoespots und jeder See hat seine Besonderheiten, die es zu entdecken gilt.

Kreidesee – Hemmoor

53°41’54.6″N 9°08’07.0″E

Mehr als 40 Fußballfelder groß und fast 60m tief ist die ehemalige Kreidegrube einer Zementproduktion – der Kreidesee in Hemmoor – seit Jahren nicht nur bei Gerätetauchern beliebt. Schon im Jahr 2000 fand dort der 1. Hemmoor Pokal im Apnoetauchen statt, als Testläufer für die 3. Deutsche Meisterschaft 2001.

In den für einen See meistens recht guten Sichtverhältnissen gibt es für Apnoetaucher aller Level jede Menge zu entdecken: von einem kanariengelben Flugzeug – die Piper PA-28, die ehemals dem Astronauten Alan Shepard gehörte – über die gesunkene Motoryacht „Hemmoor“, einem verwunschenen Wald über einen weißen Hai bis hin zum berühmten Rüttler mit dem Kipplaster auf der Brücke und vielem mehr. Wer die pure Tiefe sucht findet mitten auf dem See einen festinstallierten Ponton mit Counter-Ballast-System. Informationen rund ums Tauchen im Kreidesee: Tauchbasis Kreidesee

BODENSEE – ÜBERLINGEN

47°46’24.5″N 9°07’58.5″E

Die mit Muscheln und Schwämmen wunderschön bewachsenen Steilwänden und die reichhaltige Flora und Fauna im gesamten Uferbereich sind eine grandiose Möglichkeit zur Gebietserkundung, frei von Bojen und Führungsleinen – Freitauchen.

Am Campingplatz in Überlingen fällt der See schnell in Tiefen von über 70 Meter ab und bietet gute Sichtweiten, die mit zunehmender Tauchtiefe sogar immer besser werden. Durch die Steilwände / steilen Abfälle sind die Wege im Wasser angenehm kurz und die Infrastruktur um den Bodensee ermöglicht auch den nichttauchenden Mitreisenden einen erlebnisreichen und erholsamen Aufenthalt am Schwäbischen Meer oder auch Lake Konstanz genannt. Tauchen an dem See der Deutschland, Österreich und die Schweiz verbindet, bedeutet Erholung und Entspannung – eben einer der Top Apnoespots im Süden.

SUNDHÄUSERSEE – NORDHAUSEN

51°28’28.0″N 10°48’31.9″E

Mit seiner leicht hügeligen Landschaft und schönen Sichtweiten ist der Sundhäuser See in Nordhausen seit 2011 Austragungsort des Apnoe Happenings. Viele spannende Tauchziele in gut erreichbaren Tiefen machen den Sundhäuser See zu einer Fundgrube für Apnoetaucher.

Neben einer interessanten Tierwelt mit vielen Fischschwärmen z.B. Näslingen und großen Spiegelkarpfen, gibt es eine Freiheitsstatue, eine Meerjungfrau und diverse Wracks. Als besondere Attraktion gilt die Unterwasserstadt Nordhusia. In einer Tiefe von 10-12 Metern gibt es auf über 400 Quadratmetern ein Dorf zu betauchen.

PLANSEE – ÖSTERREICH

47° 28′ 10″ N, 10° 48′ 20″ O

Der Plansee mit seinen 976 Höhenmetern über Meeresspiegel ist der einzige Bergsee unter den Veranstaltungsorten des Apnoe Happenings. In den Jahren 2005 und 2009 fand das Event hier in Österreich statt.

5 km lang und 1,7 km breit liegt der See unmittelbar inmitten der Berge, wodurch sich dem Apnoetaucher aufgrund der guten Sichtverhältnisse beim Auftauchen ein grandioser Anblick bietet. Im bis zu 77 Meter tiefen See gibt es Regenbogenforellen, Saiblinge und Grundeln zu entdecken. Besonders bei Nachttauchgängen sind gefühlt hunderte Steinkrebse zu bestaunen.

Zum 3. Mal in Nordhausen

APNOE HAPPENING 2016

Viel mehr als das Datum und der Ort steht für das nächste Apnoe Happening noch nicht fest. Wir werden Euch auf den Laufenden halten, wenn es neue Informationen zum Event gibt. Bis dato müsst Ihr Euch noch etwas gedulden.

Wir freuen uns sehr das wir die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht haben und wir nun für Euch eine Warteliste führen dürfen. Wenn Du Dich anmeldest und noch ein Platz frei wird, werden wir Dich kontaktieren.
Wir freuen uns also über jede weitere Anmeldung.

PARTNER UND SPONSOREN

Der VDST pro Apnoe und AIDA Deutschland begleiten das Apnoe Happening bereits seit seinen Anfängen. Einige weitere Partner und Sponsoren unterstützen uns schon seit Jahren und wir freuen uns zu jedem Event wieder neue Sponsoren und Ausrüster dazu zu gewinnen.

Apnoetauchen ist für mich eine Lebensart. Alles, was mich in meiner Leidenschaft für diese Sportart weiterbringt, bringt mich auch im Leben weiter. Ausdauersport und regelmäßiges Training halten mich fit. Yoga und Entspannungstechniken geben mir Ruhe und Gleichgewicht. Mich an meine persönlichen Grenzen heranzutasten, ist nicht nur eine physische, sondern vor allem eine mentale Herausforderung.

Auf Entdeckung in Apnoe zu gehen, heißt häufig an Orten tauchen zu können, wo es mit einem Tauchgerät nicht möglich ist oder gar erlaubt. Die Tierwelt kann ich oft hautnah und in Stille genießen. Und die engen Beziehungen, die ich zu meinen Tauchpartnern aufbaue, ist was fürs Leben.

Das ist für mich die Magie des Apnoetauchens und die, des Apnoe Happenings: Wir kommen alle zusammen, weil wir das Gefühl, welches Apnoetauchen in uns weckt, mit Gleichgesinnten teilen möchten.

Sharanne Wheeler

KONTAKT





Dein Name*

Deine Email*

Deine Nachricht

Bitte beantworte folgende Frage*

5 plus 3=? 

*Diese Felder sind erforderlich zur Beantwortung Deiner Nachricht.

Close
Go top